Durchgereicht

Lange fristete dieses Buschkamp bei mir zerlegt sein Dasein im Keller. Jetzt im Frühjahr baute ich es wieder auf, bemüht es so authentisch wie möglich wieder aufzubauen. Der original Lenker hatte leider einen ziemlichen knick und die vordere Felge war sehr rostig und hatte auf 1/3 drittel die schöne Linierung verloren. Aber die Speichen waren gut!

Ein anderes Vorderrad konnte ich zum Glück günstig erstehen, dafür waren da die Speichen durch, aber die Felge in gutem Zustand. Was macht man also? Tauschen ? Als Bonus war auf dem Rad sogar noch ein NOS Continental-Reifen aufgezogen, passend zu den Reifen die an dem Rad schon dran waren.

Der Lenker war ein Nachbau von www.velo-classic.de und wurde noch wie folgt modifiziert: Griffenden gekürzt, Schaft gekürzt und von Schräg- auf Konusklemmung umgebaut. Dazu wurden die Rohre mit dem Rohrschneider einfach kürzer gemacht und die nun offenen Stellen mit Owatrol verschlossen und für die Klemmung ein Schlitz mit Entlastungsbohrung gesetzt. Es sieht einfach fürchterlich aus, wenn bei den alten Rädern Lenker mit zu langem Schafft 100 Meter gen Himmel ragen.

Die Beleuchtung bekam eine NOS Verkabelung, der Dynamo ein paar tropfen Öl und neue Birnchen mussten natürlich auch hinein.

Der Rest wurde nur mit Wachs und Ofenpaste behandelt. Und natürlich wurden alle Lager neu abgeschmiert und eingestellt. Das Tretlager ist ein Radiallager, was nach all den Jahren noch Spiel- und Knirschfrei lief. Kurz mit Benzin durchgespühlt (kam nahezu klar wieder heraus) und dann mit Sprühfett behandelt, musste es zum Glück nicht geöffnet werden.

Das Rad fuhr sich schön, aber mein Platz ist beschränkt. Deshalb wurde es weiterverkauft, im guten Glauben das der Verkäufer viel Freude daran haben wird. Naja, jetzt steht es nach nicht einmal vier Tagen später wieder bei eBay, der original Sattel und der Lenker wurden getauscht (gegen einen indischen Retro-Sattel der an dem Rad nichts verloren hat und einen Lenker mit viel zu langem Schaft!!) die schönen Reifen wurden gegen billige Chinalappen gewechselt, selbst die NOS Verkabelung musste schon wieder daran glauben und der Bosch-Scheinwerfer fehlt.

Durch meine nähe zu Japan glaube ich, das auch Gegenstände eine Seele haben und diese besser funktionieren, wenn man sich gut um diese kümmert. Mit dieser Einstellung gehe ich an die Restauration meiner Räder. Es tut weh, das fast originale Rad nun so zu sehen, vor allem weil sich der Preis nun mehr als verdoppelt hat. Weniger für mehr. Es sind zwar nur Details die getauscht wurden, aber genau diese Details gaben dem Rad seinen Charme…

Buschkamp 1953

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.