Ein Rad kommt, ein Rad geht…

… wenn auch etwas unfreiwillig. Ich möchte lieber an einen Zufall glauben, aber der Gedanke, dass ich Ziel einer geplante Aktion war, nagt an mir.

Nur wenige Tage, nachdem ich mein Stukenbrok No. 1 vorgestellt habe, wurde bei mir im Keller eingebrochen und mein Seidel & Naumann Modell 33 von 1934/35 entwendet. Andere Keller wurden auch aufgebrochen, aber es wurde nichts mitgenommen. Noch merkwürdiger, wertvollere und weniger einzigartige Gegenstände wurden liegen gelassen.

Wie gesagt, es kann Zufall sein, das jetzt zum ersten mal in meinen Keller eingebrochen wurde, oder aber jemand hat gezielt gesucht und das beste mitgenommen, was er finden konnte…

Mein geliebtes Welt-Rad hat man mir zum Glück gelassen. Aber auch am Naumann hing mein Herz, immerhin bin ich damit 2018 600km nach Ludwigslust zur Velo Classico geradelt und habe viele schöne Erinnerungen gesammelt, die mit diesem Rad verbunden waren. Zumal die Behauptung aus meinem letzten Beitrag, ich hätte jetzt Fahrräder aus vier Jahrzehnten wieder hinfällig ist…

Nichts desto trotz, habe ich noch die Hoffnung, dass das Rad wieder auftaucht. Als ganzes ist es defakto unverkäuflich, da es ein (ich würde behaupten recht bekanntes) Unikat ist. Sollte jemand das Rad oder Teile davon angeboten bekommen, würde ich mich über einen Hinweis an yan.kun0567@gmail.com sehr freuen.

Seidel und Naumann Modell 33
Seidel und Naumann Modell 33
Seidel und Naumann Modell 33
Seidel und Naumann Modell 33

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.